Ford Austria folgen

Ford Fiesta und Ford Ranger: Kraftstoffsparende Fahrweise und effiziente Motoren sorgen für drei neue Spritspar-Rekorde

Pressemitteilung   •   Okt 17, 2017 14:25 CEST

Ford Fiesta-Modelle mit 1,5-Liter-TDCi-Diesel- und mit 1,0-Liter EcoBoost-Benzinmotor setzten beim britischen „MPG Marathon“ neue Maßstäbe in puncto Kraftstoffeffizienz

Der neue Ford Fiesta und der Ford Ranger haben dieser Tage zusammen drei neue Spritspar-Rekorde aufgestellt – alleine zwei Bestmarken verbuchte der neue Ford Fiesta beim jährlich in Großbritannien stattfindenden „MPG Marathon“: So konnten die offiziellen kombinierten Verbrauchswerte der entsprechenden Fiesta-Modelle um jeweils ein Drittel unterboten werden – dies entspricht 14 zusätzlichen Litern beim Betanken des 42-Liter-Kraftstofftanks des neuen Ford Fiesta.

Angetrieben von einem 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor mit 88 kW (120 PS) – an Bord der Journalist Paul Clifton sowie der Ingenieur Ian McKean – gewann der neue Ford Fiesta den Titel des „MPG Marathon“-Gesamtsiegers mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 2,3 l/100 km bezogen auf eine Strecke von 570 Kilometern. Dies stellt eine 12-prozentige Verbesserung gegenüber dem bisherigen Rekord dar und bedeutet zugleich eine 34-prozentige Verbesserung gegenüber dem offiziellen kombinierten Verbrauch des Fahrzeugs*(1).

Damit nicht genug: Ein neuer Ford Fiesta mit dem mehrfach preisgekrönten 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Benzinmotor (92 kW/125 PS) erzielte ebenfalls beim „MPG Marathon“ einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von lediglich 2,9 l/100 km. An Bord: das ehemalige Ford-Rallye-Team Andy Dawson/Andrew Marriott. Dank seines besonders niedrigen Kraftstoffverbrauchs wurde der Ford Fiesta zum Champion in der Klasse der Benziner gekürt. Seine Verbrauchswerte stellen eine 14-prozentige Verbesserung gegenüber dem bisherigen Rekord dar und bedeuten eine 33-prozentige Verbesserung gegenüber dem offiziellen kombinierten Verbrauch dieses Modells*.

„Die Maximierung der Kraftstoffeffizienz beim neuen Ford Fiesta spart nicht nur Geld, sondern sorgt dank der sehr guten Lenkung und der exzellenten Federung auch für Fahrspaß“, sagt Andy Dawson. „Weniger Kraftstoffverbrauch bedeutet überdies weniger Emissionen und damit weniger Umweltbelastung“.

Ford Ranger: mit einer einzigen Tankfüllung 1.616 Kilometer durch Skandinavien

Das norwegische Fahrer-Duo Knut Wilthil und Henrik Borchgrevink ging in einem Ford Ranger mit 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor noch einen Schritt weiter, um einen inoffiziellen Weltrekord für die weiteste zurückgelegte Fahrstrecke in einem Pick-up mit nur einer einzigen Tankfüllung zu knacken. Dank einer sorgfältigen Routenplanung und ausgeklügelter Spritspar-Maßnahmen wie etwa ausschließlich Bergab-Parken zum Zwecke des kraftstoffsparenden Wiederanfahrens bewältigten die erprobten Vielfahrer eine Gesamtstrecke von 1.616 Kilometer durch Norwegen, Schweden und Finnland mit einer einzigen Tankfüllung – und das bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von immerhin 60 km/h. Trotz schwieriger Witterungsbedingungen erreichten die beiden während der 30 Stunden dauernden Fahrzeit einen durchschnittlichen Verbrauch von knapp 5,0 l/100 km, eine Verbesserung von 23 Prozent gegenüber dem offiziell angegebenen kombinierten Verbrauchswert des Fahrzeugs**(1).

* Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Fiesta in l/100 km: 6,9 – 3,5 (innerorts); 4,2 – 3,0 (außerorts); 5,2 – 3,2 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 118 – 82 g/km. CO2-Effizienzklasse: C – A+.

** Kraftstoffverbrauch des Ford Ranger in l/100 km: 11,4 – 8,0 (innerorts); 7,3 – 5,7 (außerorts); 8,8 – 6,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 231 – 173 g/km.

Bei den angegebenen Kraftstoffangaben, CO2-Emissionen und Stromverbrauchswerten handelt es sich um Werte, die auf dem Prüfstand in technischen Labors unter Idealbedingungen nach standardisierten Verfahren der Verordnungen (EG) Nr. 715/2007 und Nr. 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt wurden. Die hier genannten Werte gelten nicht für das einzelne Fahrzeug, sie sind ausschließlich als Richtwert zu verstehen. Das standardisierte Testverfahren dient dem Vergleich zwischen verschiedenen Fahrzeugmodellen und Fahrzeugherstellern. Der Kraftstoffverbrauch der verschiedenen Ausführungen einer Modellreihe kann sich aufgrund unterschiedlicher Spezifikationen unterscheiden.

Der Kraftstoffverbrauch und der CO2-Ausstoß eines Fahrzeuges sind nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffes durch das Fahrzeug, sondern auch vom Fahrstil und anderen nichttechnischen Faktoren wie z.B. Fahrbedingungen, Gesamtfahrleistung und Pflegezustand des Fahrzeuges abhängig. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas.

Die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company, ein weltweiter Automobilhersteller mit Firmensitz in Dearborn, Michigan (USA), produziert und vertreibt Fahrzeuge der Marken Ford und Lincoln in sechs Kontinenten mit ungefähr 202.000 Mitarbeitern und in 62 Werken weltweit. Zusätzlich bietet die Firma Finanzdienstleistungen durch die Ford Motor Credit Company (Ford Bank) an. Weitere Informationen zur Ford Motor Company und deren weltweite Produkte finden Sie unter www.corporate.ford.com

Ford of Europe

Ford Europa ist verantwortlich für die Produktion, den Verkauf und das Service von Fahrzeugen der Marke Ford in 50 Märkten und beschäftigt dabei in den eigenen Niederlassungen rund 52.000 Mitarbeiter und weitere 66.000, inkludiert man Joint Ventures und unkonsolidierte Geschäftsbereiche. Neben der Ford Motor Credit Company (Ford Bank) gehören die Ford Customer Service Division und 24 Werkniederlassungen (16 im Eigenbesitz und 8 Joint Ventures) zu Ford Europa. Die ersten Ford-Fahrzeuge in Europa wurden bereits 1903, dem Gründungsjahr der Ford Motor Company, assembliert und vertrieben. Die Produktion startete 1911.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar