Ford Austria folgen

Neue Generation von Ford Mondeo Hybrid-Modellen ab 2019: gestartet wird mit der Karosserievariante Traveller

Pressemitteilung   •   Okt 01, 2018 09:35 CEST

Ab nächstem Jahr werden europaweit neue Ford Mondeo Hybrid-Modelle eingeführt, den Beginn macht eine elegante und praktische Traveller-Variante

Ford wird die Angebotspalette der Ford Mondeo Hybrid-Modelle spürbar ausbauen. Wie das Unternehmen heute bekannt gegeben hat, wird die überarbeitete und verjüngte Ford Mondeo Hybrid-Fahrzeuggeneration ab 2019 mit der Karosserievariante Traveller am Markt starten. Mit diesem Fahrzeug können insbesondere Kunden, die eine höhere Nutzlast benötigen, in vielen Fahrsituationen von der Effizienz und der Verfeinerung seines elektrischen Antriebsstrangs profitieren, ohne die gewohnte Reichweite eines herkömmlichen Verbrennungsmotors einzubüßen. Der neue, elegante Ford Mondeo Traveller Hybrid wurde exklusiv für Kunden in Europa entwickelt.

Dank seiner Kraftstoffeffizienz und den niedrigen CO2-Emissionen stellt das Hybrid-Fahrzeug eine überzeugende Alternative zu Dieselantrieben dar, sowohl für Flotten- als auch für Privatkunden. Den Verkaufspreis und die vollständigen Spezifikationen für die weiterentwickelte Ford Mondeo Hybrid-Baureihe wird Ford zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Bereits die aktuelle Ford Mondeo-Generation beinhaltet eine attraktive Hybrid-Variante im schlanken viertürigen Karosserie-Stil mit einem sportlichen Coupé-Charakter, auf Wunsch ist dieses Hybrid-Fahrzeug als gehobene Vignale-Ausstattungsvariante erhältlich.

„Für viele Kunden ist die Funktionalität eines klassischen Kombis eine wichtige Voraussetzung beim Fahrzeugkauf. Deshalb freuen wir uns, dass diese Fahrer ab dem nächsten Jahr ihre Kraftstoffkosten durch den neuen Ford Mondeo Hybrid Traveller senken können“, sagte Roelant de Waard, Vice President, Marketing, Sales & Service, Ford of Europe. „Elektrifizierte Antriebe werden auch in Zukunft eine Schlüsselrolle in unserem europäischen Produktangebot spielen. Ford investiert 11 Milliarden US-Dollar und plant, 16 rein batterie-elektrische Fahrzeuge innerhalb eines globalen Portfolios von 40 elektrifizierten Fahrzeugen bis 2022 anzubieten“.

Der Antriebsstrang des Ford Mondeo Hybrid nutzt einen Elektromotor zur Unterstützung des speziell entwickelten 2,0-Liter-Atkinson-Benzinmotors und einen Generator zur regenerativen Aufladung des luftgekühlten und recycelbaren 1,4 kWh Lithium-Akkus, der hinter den Rücksitzen verbaut wurde. Seine regenerative Bremstechnologie erfasst bis zu 90 Prozent der Energie, die normalerweise während des Bremsens verloren geht, um die Akkuladung unterwegs aufzufrischen.

Der Ford Mondeo Hybrid der aktuellen Generation kann bei Bedarf im rein elektrischen Modus gefahren werden, was eine besonders hohe Effizienz ermöglicht, insbesondere im Stadtverkehr. Der Hybrid-Antriebsstrang stellt eine Leistung von 138 kW (187 PS) bereit. Die Kraftübertragung erfolgt mittels eines von Ford entwickelten stufenlosen CVT-Automatikgetriebes. Das Fahrzeug glänzt mit einem niedrigen Kraftstoffverbrauch von 4,4 l/100 km (kombiniert)* und entsprechend geringen CO2-Emissionen von 101 g/km (kombiniert)*. Die Smartgauge-Technologie im Armaturen-Display hilft Autofahrern zudem bei der Überwachung des Kraftstoff- und Energieverbrauchs und somit bei der Steigerung der Effizienz. Zu den kraftstoffsparenden Technologien des neuen Ford Mondeo Hybrid zählen außerdem der elektrische Betrieb von Servolenkung, Klimaanlage und Kühlsystem sowie Reifen mit geringem Rollwiderstand.

Als modernes Fahrzeug verfügt der Ford Mondeo Hybrid über jede Menge zeitgemäße Sicherheits- und Komfortmerkmale. Beispiele hierfür sind die Active City Stop-Technologie zur Verminderung die Gefahr von Auffahrunfällen bei geringen Geschwindigkeiten, Gurtairbags für die Rücksitze, das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit 8-Zoll-Touchscreen sowie adaptive LED-Frontscheinwerfer. Das erste Hybrid-Elektrofahrzeug von Ford in Europa, der Mondeo Hybrid, läuft neben den benzin- und dieselgetriebenen Ford Mondeo-Modellen in der hochmodernen Fertigungsanlage von Ford im spanischen Valencia vom Band.

*Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company, ein weltweiter Automobilhersteller mit Firmensitz in Dearborn, Michigan (USA), produziert und vertreibt PKW, Trucks, SUVs, und Elektrofahrzeuge der Marke Ford, sowie Lincoln Luxus-Fahrzeuge in sechs Kontinenten mit ungefähr 202.000 Mitarbeitern weltweit. Zusätzlich bietet die Firma Finanzdienstleistungen durch die Ford Motor Credit Company (Ford Bank) an. Weitere Informationen zur Ford Motor Company und deren weltweite Produkte finden Sie unter www.corporate.ford.com

Ford of Europe

Ford Europa ist verantwortlich für die Produktion, den Verkauf und das Service von Fahrzeugen der Marke Ford in 50 Märkten und beschäftigt dabei in den eigenen Niederlassungen rund 54.000 Mitarbeiter und weitere 69.000, inkludiert man Joint Ventures und unkonsolidierte Geschäftsbereiche. Neben der Ford Motor Credit Company (Ford Bank) gehören die Ford Customer Service Division und 24 Werkniederlassungen (16 im Eigenbesitz und 8 Joint Ventures) zu Ford Europa. Die ersten Ford-Fahrzeuge in Europa wurden bereits 1903, dem Gründungsjahr der Ford Motor Company, assembliert und vertrieben. Die Produktion startete 1911.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy