Ford Austria folgen

Ford erweitert das Einzugsgebiet seines Londoner Shuttle-Service Chariot

Pressemitteilung   •   Aug 30, 2018 10:42 CEST

Chariot – ein Shuttle-Service in London und zugleich Tochtergesellschaft von Ford – wird zur Unterstützung großer Unternehmen im Westen der Metropole erweitert

Ford erweitert das Einzugsgebiet seines Londoner Shuttle-Service Chariot seit dieser Woche um neue Strecken, die auf Unternehmen im Westen der britischen Hauptstadt zugeschnitten sind. Ziel ist die Reduzierung von Fahrzeiten und Stress beim täglichen Pendeln. Chariot wurde bereits Anfang dieses Jahres von Ford ins Leben gerufen. Es handelt sich um einen Fahrdienst für Berufspendler, die an ihrem Wohnort nur unzureichend an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen sind. Über eine Smartphone-App werden Verbindungen zu nahe gelegenen Verkehrsknotenpunkten angeboten, die mit Ford Transit-Bussen im Sammelverkehr angesteuert werden. Jetzt erweitert Chariot sein Angebot auf Bereiche weiter außerhalb des Stadtzentrums. Weil das Auto der Chariot-Kunden in der Garage bleiben kann, wird auch der Berufsverkehr insgesamt entlastet.

Arbeitgeber an Standorten mit schlechter öffentlicher Verkehrsanbindung stehen vor der Herausforderung, die besten Talente anzuwerben und zu halten. Auf der anderen Seite finden Arbeitnehmer eher jene Firmen interessant, die möglichst einfach und günstig zu erreichen sind.

„Unternehmen wissen, wie wichtig ein stressfreier Arbeitsweg für ihre Mitarbeiter ist“, konstatiert Sarah-Jayne Williams, Director for Smart Mobility, Ford Europa. „Mit Chariot bieten wir einen komfortablen, modernen und effizienten Shuttle-Service, der unserer Meinung nach den Mitarbeitern und den Arbeitgebern gleichermaßen zugutekommt, indem wir nützliche Verbindungen schaffen und den Berufsverkehr entlasten“.

Die neue Route wurde ermöglicht durch eine Zusammenarbeit zwischen Chariot und easitNETWORK, einem nachhaltig operierenden Mobilitätsanbieter aus Großbritannien. Der Service verbindet Stockley Park in der Nähe des Flughafens Heathrow mit der Hayes & Harlington Station, einen wichtigen Londoner Verkehrsknotenpunkt für Berufspendler. Der 150 Hektar große Campus des Stockley Parks, einer der führenden Business-Parks Europas, beherbergt mehr als 7.500 Beschäftigte von Großunternehmen wie IBM, Apple und BP. Die Straßeninfrastruktur rund um den Stockley Park, darunter die Autobahnen M4, M25 und M40 ist in Spitzenzeiten oftmals völlig überlastet, weshalb die Verwaltung des Büroparks die Unternehmen und ihre Belegschaften dazu ermutigt, öffentliche Verkehrsmittel und Initiativen wie beispielsweise Fahrgemeinschaften zu nutzen.

Der kostenfreie easitSTOCKLEY Park Shuttle-Bus verkehrt während der Woche morgens und nachmittags und nimmt einen direkten Weg zwischen dem Bahnhof Hayes & Harlington und dem Campus Stockley Park. Ein weiterer Service ermöglicht Entspannung oder Einkäufe in der Mittagspause. Hierzu verbindet der Shuttle den Stockley Park mit dem nahe gelegenen Einkaufszentrum Intu Uxbridge. Für einen zeitgemäßen Zugang zum Service von Chariot sorgt auf Wunsch eine Smartphone-App, mit der Nutzer einen Sitzplatz buchen und den aktuellen Fahrzeugstandort in Echtzeit verfolgen können. Die kraftstoffsparenden 14-sitzigen Ford Transit-Minibusse verfügen über ein geräumiges, klimatisiertes Interieur, in dem Passagiere bequem unterwegs sind und sogar mittels WLAN arbeiten können.

„Der Start des neuen Shuttle-Service ist eine weitere fantastische Ergänzung zur Arbeit von easitNETWORK. Das Chariot-Projekt vereinfacht das Pendeln und passt perfekt zum Portfolio unseres Unternehmens“, sagte Dr. Mel Mehmet, Gründer und CEO von easitNETWORK.

Nachdem die kostenfreie easitSTOCKLEY Shuttle-Route in dieser Woche eröffnet wurde, wird die Busverbindung ab dem 3. September den Regelbetrieb aufnehmen. Das Angebot ist zunächst für alle Besitzer der Chariot-App völlig unverbindlich. Ab dem 1. Dezember wird zur Teilnahme eine Mitgliedschaft erforderlich sein. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten von easitNETWORK unter www.easit.org.uk/easitstockley-park

Chariot, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Ford Motor Company und Teil der Smart Mobility Division von Ford, betreibt mehr als 100 tägliche Routen für Pendler in San Francisco, New York, Austin, Seattle, Columbus und London. Zweimal täglich können die Benutzer jeden Tag einen Sitzplatz in speziell ausgerüsteten Ford Transit-Bussen über die iOS- oder Android-App reservieren. Details finden Sie unter www.chariot.com

Die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company, ein weltweiter Automobilhersteller mit Firmensitz in Dearborn, Michigan (USA), produziert und vertreibt PKW, Trucks, SUVs, und Elektrofahrzeuge der Marke Ford, sowie Lincoln Luxus-Fahrzeuge in sechs Kontinenten mit ungefähr 202.000 Mitarbeitern weltweit. Zusätzlich bietet die Firma Finanzdienstleistungen durch die Ford Motor Credit Company (Ford Bank) an. Weitere Informationen zur Ford Motor Company und deren weltweite Produkte finden Sie unter www.corporate.ford.com

Ford of Europe

Ford Europa ist verantwortlich für die Produktion, den Verkauf und das Service von Fahrzeugen der Marke Ford in 50 Märkten und beschäftigt dabei in den eigenen Niederlassungen rund 54.000 Mitarbeiter und weitere 69.000, inkludiert man Joint Ventures und unkonsolidierte Geschäftsbereiche. Neben der Ford Motor Credit Company (Ford Bank) gehören die Ford Customer Service Division und 24 Werkniederlassungen (16 im Eigenbesitz und 8 Joint Ventures) zu Ford Europa. Die ersten Ford-Fahrzeuge in Europa wurden bereits 1903, dem Gründungsjahr der Ford Motor Company, assembliert und vertrieben. Die Produktion startete 1911.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy