Ford Austria folgen

Ford gründet ‚Ford Autonomous Vehicles LLC‘ zur Stärkung der globalen Aktivitäten im Bereich autonomer Fahrzeuge

Pressemitteilung   •   Jul 25, 2018 15:59 CEST

Mit Ford Autonomous Vehicles LLC gründet Ford in den USA einen Unternehmens-Bereich, der alle Aspekte von selbstfahrenden Fahrzeugen umfasst, um das Geschäft zu beschleunigen und Marktchancen optimal zu nutzen

Die Ford Motor Company hat die Gründung der Ford Autonomous Vehicles LLC bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um eine neue Organisation, deren Aufgabe es ist, die Entwicklung von selbstfahrenden (autonomen) Fahrzeugen einschließlich ihrer Markteinführung voranzutreiben. Das neue Unternehmen ist in den USA eingetragen und ist auf dem Corktown-Campus von Ford in Detroit ansässig. Sherif Marakby, derzeit Ford Vice President, Autonomous Vehicles and Electrification, wurde zum CEO von Ford Autonomous Vehicles LLC ernannt. Er berichtet an das Board of Directors unter dem Vorsitz von Marcy Klevorn, Ford Executive Vice President und President, Mobility. Ford kündigte in diesem Zusammenhang außerdem an, bis zum Jahr 2023 insgesamt vier Milliarden US-Dollar in die Entwicklung von autonom fahrenden Autos investieren zu wollen. Darin enthalten ist die Eine-Milliarde-Dollar-Investitionen für die Übernahme von Argo AI, die Ford im Februar 2017 angekündigt hatte. Argo AI ist ein auf künstliche Intelligenz und Robotik spezialisiertes Start-up-Unternehmen aus Pittsburgh/USA.

„Ford hat im Bereich des autonomen Fahrens enorme Fortschritte in der Wertschöpfungskette gemacht – von der Technologieentwicklung über die Erarbeitung von Geschäftsmodellen bis hin zu wertvollen Erfahrungen bei der Anwendung“, sagte Jim Hackett, President and CEO, Ford Motor Company. „Jetzt ist der Zeitpunkt, um unsere Teams bestmöglich zu positionieren“.

Weitere organisatorische und personelle Veränderungen

Die Ford Motor Company erläuterte außerdem organisatorische und personelle Veränderungen, die zum 1. August 2018 in Kraft treten, und dem Ziel dienen, die operative Fitness des Konzerns zu verbessern sowie profitables Wachstum zu fördern. Der Schwerpunkt der organisatorischen - und damit auch der personellen - Veränderungen liegt auf Aspekten wie Systemintegration, Entwicklung autonomer Fahrzeuge, innovatives Engineering, Service-Netzwerkentwicklung sowie Benutzererfahrungen.

Mit dem Wechsel von Marakby an die Spitze der neu gegründeten Ford Autonomous Vehicles LLC wird Theodore (Ted) Cannis, bislangGlobal Director Electrification, das Ford "Team Edison" leiten, das für die Entwicklung und Markteinführung von Elektrofahrzeugen der nächsten Generation verantwortlich ist. Das "Team Edison" selbst bleibt weiterhin Jim Farley, Executive Vice President und President, Global Markets, unterstellt.

Darüber hinaus organisiert Ford seine Global Operations Division unter der Leitung

von Joe Hinrichs, Executive Vice President, neu. Im Fokus steht hierbei die Erschließung von Synergien insbesondere in den Bereiche IT und Logistik. In diesem Zusammenhang wird Jeff Lemmer, Vice President und CIO, an Hinrichs berichten. Diese Neuausrichtung soll unter anderem die Lieferzeiten für Fahrzeuge verkürzen, die Lagerbestände reduzieren und die Kapitaleffizienz insgesamt erhöhen.

Hau Thai-Tang, Executive Vice President, Produktentwicklung und Einkauf,

berichtet nun direkt an Jim Hackett. Die Änderung soll dafür sorgen, dass die wichtigen Funktionen Produktentwicklung und Einkauf künftig eine noch stärkere Stimme innerhalb der Konzernspitze erhalten. Unter Thai-Tang bewegt sich Ford in Richtung flexiblerer Fahrzeug-Architekturen. Dies hilft dem Unternehmen bei der Erschließung von Effizienzsteigerungen im Bereich Engineering (Produktentwicklung) im Wert von sieben Milliarden US-Dollar. Die Ford Motor Company will innerhalb der nächsten fünf Jahre über die effizienteste Produktentwicklung der großen Automobilhersteller verfügen.

Die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company, ein weltweiter Automobilhersteller mit Firmensitz in Dearborn, Michigan (USA), produziert und vertreibt PKW, Trucks, SUVs, und Elektrofahrzeuge der Marke Ford, sowie Lincoln Luxus-Fahrzeuge in sechs Kontinenten mit ungefähr 202.000 Mitarbeitern weltweit. Zusätzlich bietet die Firma Finanzdienstleistungen durch die Ford Motor Credit Company (Ford Bank) an. Weitere Informationen zur Ford Motor Company und deren weltweite Produkte finden Sie unter www.corporate.ford.com

Ford of Europe

Ford Europa ist verantwortlich für die Produktion, den Verkauf und das Service von Fahrzeugen der Marke Ford in 50 Märkten und beschäftigt dabei in den eigenen Niederlassungen rund 54.000 Mitarbeiter und weitere 69.000, inkludiert man Joint Ventures und unkonsolidierte Geschäftsbereiche. Neben der Ford Motor Credit Company (Ford Bank) gehören die Ford Customer Service Division und 24 Werkniederlassungen (16 im Eigenbesitz und 8 Joint Ventures) zu Ford Europa. Die ersten Ford-Fahrzeuge in Europa wurden bereits 1903, dem Gründungsjahr der Ford Motor Company, assembliert und vertrieben. Die Produktion startete 1911.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.